Verhaltensmaßnahmen für PatientInnen aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation

  • Haben Sie den Verdacht sich an Covid-19 infiziert zu haben oder hatten Sie Kontakt mit einer Person, die sich an Covid-19 infiziert hat, betreten Sie keinesfalls die Praxis und halten Sie telefonische Rücksprache mit mir.

  • Sollten Sie einer Risikogruppe angehören (Alter: über 60, Atemwegserkrankung, Herzkreislauferkrankung, Krebserkrankung, Autoimmunerkrankung, Immunschwäche oder Immunsuppression) geben Sie diese Information bitte bei der erstmaligen telefonischen Kontaktaufnahme an, um das Risiko bzw. den Nutzen der Therapie abzuwägen.

  • Sollte sich zwischen dem erstmaligen telefonischen Kontakt und dem Praxisbesuch oder auch zwischen einzelnen vereinbarten Terminen Krankheitssymptome bemerkbar machen, darf die Praxis nicht aufgesucht werden. In diesem Fall bitte ich um telefonische Rücksprache.

  • Die Therapien beginnen pünktlich, bei Verspätung kann die Therapie nur bis zum angesetzten Zeitpunkt durchgeführt werden.

  • Die Praxis soll frühestens fünf Minuten vor Therapiebeginn betreten werden. Dies ist erforderlich um eine adäquate Belüftung und Desinfektion zwischen den Terminen gewährleisten zu können und Kontakte zwischen PatientInnen zu vermeiden.

  • Bitte betreten Sie die Praxis mit einem Mund-Nasenschutz. Bei Bedarf stelle ich Ihnen gerne einen zur Verfügung.

  • Bitte desinfizieren Sie sich beim Eintritt der Praxis die Hände und Unterarme – ein Desinfektionsspender ist direkt beim Eingang vorhanden.

  • Vermeiden Sie bitte den Kontakt mit Oberflächen von Einrichtungsgegenständen in der Praxis.

  • Ich bitte um Verständnis, dass sich Begleitpersonen, Eltern oder Kinder der PatientInnen während der Therapie nicht im Behandlungs- oder Warteraum aufhalten dürfen.

  • Die Inanspruchnahme einer Teletherapie mittels Videotelefonie ist weiters möglich.



Ablauf



Ablauf

Sie wurden von Ihrem behandelnden Arzt zur Ergotherapie zugewiesen. Je nach zugewiesener Dauer erhalten Sie von mir eine Behandlung im Ausmaß von 30, 45 oder 60 Minuten. Bitte nehmen Sie spätestens zur zweiten Therapiesitzung alle relevanten Befunde (Röntgenbilder, MRT-Bilder, sonstige Befunde) mit, damit eine optimale Behandlung durchgeführt werden kann.

Je nach Krankenkasse erhalten Sie nach Beendigung der Therapie ca. 50-60 % der Behandlungskosten rückerstattet. Dafür benötigen Sie:

  • original Honorarnote,
  • Zahlungsnachweis,
  • original ärztliche Zuweisung und
  • dazugehörige chefärztliche Bewilligung

Um Ihnen einen Behördengang abzunehmen, kümmere ich mich um die chefärztliche Bewilligung, welche Sie im Laufe der Therapie ausgehändigt, bzw. von ihrer Versicherung zugesandt bekommen.
Informieren Sie sich auch bei ihrer, sofern vorhandenen, Unfallversicherung über eine Kostenübernahme. In den meisten Fällen wird der Restbetrag von jener Versicherung übernommen.

Tragen Sie zur Therapie stets bequeme Kleidung, und nehmen Sie bitte ein Badetuch mit.

Falls Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht zu mir in die Praxis kommen können, biete ich auch Hausbesuche an.

Aktuelle Behandlungskosten:

  • 30 Minuten Ergotherapie € 42,00
  • 45 Minuten Ergotherapie € 62,00
  • 60 Minuten Ergotherapie € 80,00
  • Hausbesuchspauschale (zeitl. Entgeld) € 26,00
  • amtliches Kilometergeld € 0,42/km

Bei dringender Verhinderung bitte ich Sie den Termin mindestens 24 Stunden vorher telefonisch abzusagen. Da bei kurzfristigen Absagen keine Patienten mehr behandelt werden können, bitte ich Sie um Verständnis, dass ich Ihnen, bei nicht Einhaltung der Frist, den Termin in Rechnung stellen muss.



Praxisimpressionen



Fotos

Praxis Pabneukirchen

Praxis Perg